Noch ein "Geheimtipp" für einen UL-Ausflug: Zum Eclair essen nach Haguenau LFSH

Die landschaftlich reizvolle Flugstrecke führt vorbei an Bad Dürkheim, entlang der Ostkante des Pfälzer Waldes und über Schweighofen zum Ziel. Beim Anflug gilt es die LF-D526A (GND-4500ft) zu beachten.  Haguenau ist ein unkontrollierter Platz, Landegebühren (UL 3,80€) fallen nur an wenn das Flugplatzbüro besetzt ist. Am Platz gibt es ein gutes Restaurant (Saint-Exupery). Man kann aber auch für 1,10€ mit dem Bus in die Stadt fahren (Linie 1, zwei Haltestellen direkt am Flugplatz, Abfahrt jeweils zur halben und zur vollen Stunde).

 

Die Stadt hat ungefähr 35.000 Einwohner und der alte Stadtkern ist Fußgängerzone. Dort ist das Restaurant Le Tigre zu empfehlen. Beim Eclair hat man die Qual der Wahl. Es gibt mehr als eine Patisserie in der man diese Köstlichkeit geniessen kann. Am besten man probiert die unterschiedlichen Varianten in unterschiedlichen Cafes im Verlaufe des Stadtbummels aus.

 

 

Was man als Pilot auf keinen Fall vergessen sollte: Flugplan bei AIS aufgeben, vor Grenzüberflug Strasbourg Information 120,700 rufen und später im Anflug auf Haguenau die obligatorischen FR Blindmeldungen auf 120,625 absetzen. Den Flugplan kann man nach der Landung entweder im Flugplatzbüro, beim Aeroclub oder mit Mobiltelefon schliessen (Tel: 0033- (0)3-8990.2615). Die Anflugkarte LFSH gibt es kostenlos bei der SAI unter http://www.sia.aviation-civile.gouv.fr/html/frameset_aip_fr.htm