D-MMZC verlässt den Verein

Nach gut 5 Jahren intensiver Nutzung hat die bewährte D-MMZC ihre Dienste in unserer kleinen UL-Flotte nun  beendet. Sie wurde verkauft und Anfang November zu ihrem neuen Besitzer nach Speyer überführt. Das Bild zeigt sie unmittelbar nach diesem Überführungsflug als immer noch schmuckes Fluggerät.

 
Ihr letzter Flug für den Verein lief völlig unspektakulär ab - genau so, wie wir es in rund 2000 Stunden Flugbetrieb mit unserer MMZC gewohnt waren. Wirklich zuverlässig, sparsam mit nur ca. 12 Litern Verbrauch pro Stunde bei 150 km/h, mit völlig entspannt schnurrendem Motor und immer, ja: immer, ohne ernste Störungen oder gar Unfallschäden! Dabei war sie in ihren aktiven Jahren das "Arbeitspferd" für die Schulung neuer UL-Pilotinnen und -Piloten und hat sicher nicht nur super-sanfte Landungen wegstecken dürfen.
 
So schwang etwas Wehmut mit, als wir sie in Speyer zurückließen. Aber die Nachfolge ist schon gesichert. Darüber an dieser Stelle mehr, wenn es soweit ist.

 

Nach gut 5 Jahren intensiver Nutzung hat die bewährte D-MMZC ihre Dienste in unserer kleinen UL-Flotte nun  beendet. Sie wurde verkauft und Anfang November zu ihrem neuen Besitzer nach Speyer überführt. Das Bild zeigt sie unmittelbar nach diesem Überführungsflug als immer noch schmuckes Fluggerät.
 
Ihr letzter Flug für den Verein lief völlig unspektakulär ab - genau so, wie wir es in rund 2000 Stunden Flugbetrieb mit unserer MMZC gewohnt waren. Wirklich zuverlässig, sparsam mit nur ca. 12 Litern Verbrauch pro Stunde bei 150 km/h, mit völlig entspannt schnurrendem Motor und immer, ja: immer, ohne ernste Störungen oder gar Unfallschäden! Dabei war sie in ihren aktiven Jahren das "Arbeitspferd" für die Schulung neuer UL-Pilotinnen und -Piloten und hat sicher nicht nur super-sanfte Landungen wegstecken dürfen.
 
So schwang etwas Wehmut mit, als wir sie in Speyer zurückließen. Aber die Nachfolge ist schon gesichert. Darüber an dieser Stelle mehr, wenn es soweit ist.
Nach gut 5 Jahren intensiver Nutzung hat die bewährte D-MMZC ihre Dienste in unserer kleinen UL-Flotte nun  beendet. Sie wurde verkauft und Anfang November zu ihrem neuen Besitzer nach Speyer überführt. Das Bild zeigt sie unmittelbar nach diesem Überführungsflug als immer noch schmuckes Fluggerät.
 
Ihr letzter Flug für den Verein lief völlig unspektakulär ab - genau so, wie wir es in rund 2000 Stunden Flugbetrieb mit unserer MMZC gewohnt waren. Wirklich zuverlässig, sparsam mit nur ca. 12 Litern Verbrauch pro Stunde bei 150 km/h, mit völlig entspannt schnurrendem Motor und immer, ja: immer, ohne ernste Störungen oder gar Unfallschäden! Dabei war sie in ihren aktiven Jahren das "Arbeitspferd" für die Schulung neuer UL-Pilotinnen und -Piloten und hat sicher nicht nur super-sanfte Landungen wegstecken dürfen.
 
So schwang etwas Wehmut mit, als wir sie in Speyer zurückließen. Aber die Nachfolge ist schon gesichert. Darüber an dieser Stelle mehr, wenn es soweit ist.