Das Gute liegt so nah ...

Endlich Frühling  - bestes Flugwetter Anfang Mai sorgt wieder für dieses ständige Kribbeln in Händen und Füßen der Mainzer UL-Flieger. Wohin also fliegen?

 

Zwei Luftwillige erinnerten sich an einen Platz, der nicht zu üblichen Standardzielen "um die Ecke" gehört und ließen sich von der MMZA kurzerhand hintragen: Würzburg-Schenkenturm (EDFW).

 

Gar nicht so weit weg und trotzdem etwas Besonderes, da unkompliziert zu finden, "tückenfrei", sehr gepflegt und von netten Fliegerfreunden bevölkert. Am Platz gibt es zudem ein italienisches Restaurant mit schöner Terasse, dem wohl 5 Sterne auf der nach oben nicht offenen Pasta-Skala zuzusprechen sind. So auch diesmal.

 

Die unmittelbare Umgebung des Platzes lädt zu Spaziergängen ein, was von uns beiden sogleich genutzt wurde. Nachtigallen schmetterten ihren Gesang rund um den Schenkenturm und Frühjahrsblüher erfreuten das Auge. Wer möchte, ist mit dem Taxi in 10 Minuten in der sehenswerten Residenzstadt mit UNESCO-Label.

 

Auch der einstündige Flug zu diesem Ziel ist empfehlenswert: Odenwald, Spessart und Mainfranken sind schon nach wenigen (Flug-)Minuten erlebbar.

 

Die beigefügten Bilder belegen den schönen Flug.

 

"Hammerwetter" über dem hinteren Odenwald

 

Eindrehen in den Endanflug auf die 29 von EDFW

 

Namensgeber direkt neben der Piste: Der mittelalteriliche Schenkenturm

 

In Sichtweite: Festung Marienberg auf der anderen Mainseite

 

F.-W.K.